top of page

Punkt, Punkt, Komma, Strich und aufgerichtet ist!

Wenn aus einem Flachdach plötzlich ein Steildach wird, war entweder KI am Werk oder Urs Streuli mit seinen 3D-Visualisierungen ;-)

Zack! Mal eben rasch einen Dachstuhl mit vielen Gräten, Kehlen, Firsten und Dachflächen aufgerichtet… Schon cool, wenn Ideen direkt maßstabsgetreu in einem perspektivisch verzogenen Foto umgesetzt und so der Kundschaft einfach vorstellbar und fast schon greifbar gemacht werden können.

 

Während einer Besprechung mit der Stockwerkeigentümergemeinschaft (STWEG) dreier Mehrfamilienhäuser, die mich als Fachberater für die Flachdachsanierung sowie als Fachbauleiter für die Sanierungsausführung beauftragt hat, brachte ein Eigentümer plötzlich die Idee auf, anstelle einer gewöhnlichen Flachdachsanierung mit Dachhautersatz, einen flachen Dachstuhl mit 4-5 Grad Neigung aufzubauen.

 

OK, spannend… So liesse sich die Langlebigkeit des Daches massiv erhöhen, da solche Metalldächer rund 50 Jahre halten, während die durchschnittliche Lebensdauer von Flachdächern 25 Jahre beträgt. Aber wie würde es wohl aussehen, wenn aus einem Flachdach plötzlich ein Steildach (Dächer mit mehr als 3 Grad Neigung gelten als Steildach) wird? Für die meisten ist sowas tatsächlich nur schwer vorstellbar.

 

Also habe ich kurzerhand dieses 3D-Modell erstellt und mit diesem der Gemeinschaft aufzeigen dürfen, wie es aussehen könnte, wenn die Architektur und das Erscheinungsbild des Objekts geändert würde – Baubewilligungen und dergleichen mal noch ausser Acht gelassen.



"Vom Flachdach zum Steildach" ist ein weiteres schönes Beispiel, wie 3D-Visualisierungen helfen können, die ganzen Dachaufbauten der Bauherrschaft besser verständlich zu machen.

 

Schade, lässt sich die eigentliche Umsetzung nicht auch gleich per Mausklick realisieren.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hart aber herzlich

Comments


bottom of page