top of page

Mal eben die Kontrollpflicht vergessen?

Wie ist es bloss möglich, dass derart gravierende Baumängel an einer 11-jährigen Liegenschaft bisher unentdeckt blieben? Das frage ich mich echt jedes Mal wieder aufs Neue, wenn ich im Zuge einer Begutachtung und Schadenanalyse auf solche Arbeiten treffe.

Wo blieb damals die Abnahme- und Kontrollpflicht der Bauleitung und der internen Projektleitung des ausführenden Unternehmers?


Weshalb blieben diese Mängel auch bei der 2-Jahres- und 5-Jahres-Garantieabnahme unentdeckt?


Und wie ist es möglich, dass solche Mängel auch bei einer jährlich beauftragten Dachkontrolle nicht gemeldet wurden?


Über 100 Dachwassereinläufe auf Balkonen wurden nicht abgedichtet. Wie kann sowas passieren?


Dieses krasse Beispiel zeigt einmal mehr recht deutlich, dass solche Kontrollen sehr viel zielführender wären, wenn sie durch einen neutralen und unabhängigen Fachmann durchgeführt werden, der selber nicht an der Ausführung beteiligt war.


Weiter zu Part II: Schlimmer geht immer...



Es muss aber auch gar nicht soweit kommen, dass Baumängel erst anlässlich einer Schadenanalyse infolge Wassereintritten festgestellt werden, wie es bei der hier gezeigten Liegenschaft leider der Fall war.


Kontaktieren Sie mich daher gerne schon im Vorfeld Ihrer nächsten Sanierung oder Neubau:

  • für eine neutrale Abnahme

  • für QS

  • für die 2-Jahres-Garantieabnahme

  • für neutrale und unabhängige Dachkontrollen sowie Abdichtungs- und Fassadenkontrollen

1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hart aber herzlich

1 Comment


Guest
Feb 27

Ich kenne Urs schon länger und als ich ihn kennengelernt habe wusste ich sofort - auf ihn kann ich mich verlassen!

Zum Glück gibt es dich Urs! Never change a winning TEAM!

Liebe Grüsse dein "alter" Kollege!!!☺️


Like
bottom of page